Aktuelle WEA-Zahlen in SH: Variable Bestandszahlen von 2809 bis 3435 Anlagen!

Rasanter WEA-Zubau in der BRD und besonders in SH - Immer wieder tauchen neue Zahlen in der Berichterstattung auf

Dabei ergeben unsere Recherchen regelmäßig, dass die Bestandszahlen stark variieren, je nach Informationsquelle. Die Gründe können vielfältig sein, von schlechter, zumindest schleppender Datenpflege, über unterschiedliche Zeitpunkte zur Erhebung, bis zu unterschiedlichen Interessenlagen.

Näheres hier

   

Neuer Beitrag auf www.opfer.windwahn.de

Schleswig-Holstein - Dutzende von Anwohnern von WEA in Silberstedt, Treia und Umgebung sind erkrankt.

WEA-Anwohner: Die Rotoren machen uns krank

   
etscheit

Geopferte Landschaften

Das Buch mit Beiträgen von 18 Autoren aus unterschiedlichen umweltrelevanten Disziplinen ist eine eindrucksvolle Abrechnung mit der im Namen der Energiewende fortschreitenden Industrialisierung, der zum angeblichen Schutz der Atmosphäre immer mehr Teile der Biosphäre geopfert werden.

Weiterlesen: Geopferte Landschaften

   

!! WICHTIGE PETITION !!

Umweltministerin Hendricks und das Tötungsverbot im Bundesnaturschutzgesetz

Artenschutz soll der Windkraft noch öfter zum Opfer fallen
Bitte unterzeichnen Sie die Petition zum Schutz unserer Arten!

https://www.regenwald.org/petitionen/1082/es-gibt-keine-hinnehmbare-menge-getoeteter-tiere-frau-ministerin?t=431-37-4743-1

   

windwahn vortragwindwahn Vortrag Infraschall

Wie wirkt Schall den man nicht hören kann?

   

pic12Neue Slideshow

über den Irrsinn Windenergie

Slideshow III

   

epawSchließen Sie sich der Europäischen Plattform gegen Windkraftwerke (EPAW) an
http://www.epaw.org/organisation.php?lang=de&country=Deutschland

   
 

Achtung - Stellung nehmen - Einwändungen schreiben

Auslegung des Online-Windkraft-Atlas für SH
Onlinebeteiligung ab sofort bis Ende Juni 2017

Weitere Infos hier

   

Verfassungsbeschwerde - Spendenaufruf

Der Regionalverband Taunus e.V. bringt die Windkraft vor das Bundesverfassungsgericht.
Bitte unterstützen Sie diese Aktion mit einer Spende.
--> Stichwort "Verfassungsbeschwerde" <--
   

Schleswig-Holstein

Die unzulänglichen Karten der Landesregierung sind für Einwendungen im Rahmen der Regionalplanung Teilfortschreibung Wind nicht geeignet.
Nutzen Sie daher die hervorragend aufgearbeitete Karte von H. Diedrich. http://arcg.is/1MRWx20 

   

BUND und Naturstrom AG  

naturstrom ag historie small

   

Windwahn Newsletter  

Melden Sie sich zum windwahn newsletter an.

   

Vent de colère - Frankreich  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Bye bye Kirschenland  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Protestsong - Brandenburg  


PopUp MP3 Player (New Window)
   

Prokon  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Stand up! (Franken)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Antiwindkraftlied - Hessen  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Steh' auf! (Franken)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Gegenwind-Hymne (A)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Bitte um Solidarität durch Unterzeichnung einer Petition aus Frankreich

gegen die Entwertung der Landungsstrände (D-Day-Beaches) in der Normandie zur Befreiung Europas von der Nazi-Diktatur durch eine Offshore-Windindustriezone mit 75 WEA von 180m Höhe.
Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie auch den Antrag auf Erteilung des UNESCO-Welterbetitels!
Petition unterzeichen
   

Anwohner: „Die Rotoren machen uns krank“

Details

(c) www.windtoons.com11. Juni 2016

Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Anwohner leiden seit Jahren an Übelkeit, Schwindel und Magen-Darm-Problemen. Und machen den Infraschall von Windrädern dafür verantwortlich.

Windkraftanlagen machen Geräusche, die einigen Menschen zu Schaffen machen, Betroffene haben es schwer, Gehör für ihre Leiden zu finden.

Silberstedt | Ingeborg Mustert legt sich ins Bett, schläft ein. Ein paar Stunden später wird sie wach, ihr ist übel. Sie kann nicht mehr einschlafen, steht auf und setzt sich im Wohnzimmer in einen Sessel, bis ihr Körper sich beruhigt hat. Auch tagsüber gehen Übelkeit und Schwindel nicht weg, die 70-Jährige geht deshalb nur aus dem Haus, „wenn ich kann“, wie sie selbst sagt. Woher diese Symptome kommen? Da ist sie sich sicher: durch den Infraschall der Windkraftanlagen, die sich in der Umgebung ihres Hauses befinden.

Vor vier Jahren kamen die ersten Symptome. Mustert ging zu einem HNO-Arzt, doch der habe nur gesagt: „Jeder Zweite hat Schwindel.“ Seit drei Jahren leidet sie an einer unterschwelligen Übelkeit und Lagerungsschwindel. Hinzu kommen Magen-Darm-Probleme und ein Druckgefühl im Kopf. In Silberstedt und den umliegenden Gemeinden sei sie nicht die einzige, die unter dem Infraschall der Windkraftanlagen leide. Auch Silke Thomsen (61) aus aus Treia und ihre Tochter Gesa (35), die in Silberstedt wohnt, sind nach eigener Aussage davon betroffen. „Erst standen hier drei Windräder, jetzt sind es 100“, stellt Gesa Thomsen die Dimension dar.

Dass sie davon krank würde, hätte sie nicht gedacht. Kein Tag sei beschwerdefrei. Manchmal könne sie noch nicht einmal arbeiten, weil sie sich krank fühlt. An anderen Tagen könne sie wegen Sehstörungen nicht mehr Auto fahren. „Ich habe keine Lebensqualität, man schafft es nicht mehr“, erzählt sie. Am meisten beunruhigt die drei Frauen aber ihre Körpertemperatur, die nach ihren Angaben nicht über 36,2 Grad ansteigt – bei Silke Thomsen lag der niedrigste Wert bei 34,7 Grad. Auch bei Kindern in Silberstedt sei diese Temperatur gemessen worden – sogar unmittelbar nachdem sie Sport getrieben hätten, erzählt Mustert.

Mustert sowie Gesa und Silke Thomsen haben eine Liste mit elf möglichen Symptomen, die durch Windkraft auftreten, erstellt. Insgesamt haben sich 60 Menschen mit unterschiedlichen Symptomen in diese Liste eingetragen. Silke Thomsen, die in einer Apotheke arbeitet, hat zudem beobachtet, dass verstärkt Medikamente gegen Übelkeit gekauft werden. Die drei Frauen sind bei einem Heilpraktiker in Behandlung, um die Beschwerden zu lindern. Von ihm fühlen sie sich ernst genommen. „Die Politik ignoriert die gesundheitlichen Folgen durch Infraschall“, sagen sie. Thomsen habe mehrere Anschreiben verfasst und nach Kiel geschickt, doch „es gibt keine Reaktion“.

Dass Windkraftanlagen aber Auswirkungen auf die Gesundheit haben können, bestätigt Dr. Jürgen Golz vom Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Der Schattenwurf der Flügel sowie deren Bewegungsgeräusch löse im Körper Stress aus. „Die Menschen fühlen sich ermattet“, erklärt er. Als Folge könnten Bluthochdruck und Schlafstörungen auftreten. Es gebe außerdem Befunde, die zeigen, dass Probleme als Folge von Windkraft auftreten. Wichtig sei es, die Beschwerden der Menschen ernst zu nehmen, denn nicht nur die Gesundheit leide unter den Windanlagen. „Einige Menschen müssen wegziehen, obwohl sie es nicht wollen“, sagt er. Doch zwischen den betroffenen Menschen und der Politik gebe es Diskrepanzen, denn nur wenige könnten sich vorstellen, dass die Schallwellen eines Windrades fatale Folgen hätten.

Die kleine Interessengemeinschaft um Mustert, Silke Thomsen und ihrer Tochter möchte, dass die Anlangen über einen bestimmten Zeitraum abgeschaltet werden, um zu sehen, ob sich ihr gesundheitlicher Zustand verbessert. Auch Golz sieht das als eine Möglichkeit an, er warnt jedoch, dass dies nicht so einfach möglich ist. „Wir klammern uns an jeden Strohhalm“, macht Silke Thomsen die Verzweiflung deutlich, und Mustert ergänzt: „Ich bin kein Windkraftgegner, aber ich möchte einfach wieder Lebensqualität haben.“

Infraschall: Das sagen die Behörden

Das Kieler Energiewende- und Umweltministerium betont, es gebe „aus den vorliegenden Studien keine Belege für Infraschall unterhalb der Wahrnehmungsschwelle“. Die Grenzwerte für Schall-Emissionen in der Technischen Anleitung (TA) Lärm werde deshalb „bisher als ausreichend“ angesehen. Allerdings betont das Ministerium, die Regelwerke stellten auf „normal empfindende Menschen“ ab.

Darauf weist auch das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume (LLUR) in Flintbek hin, das den Bau von Windkraftanlagen absegnen muss. Daher sei es bei Schall „durchaus möglich, dass empfindliche Menschen sich bereits belästigt fühlen, obwohl der Richtwert der TA Lärm nicht überschritten ist“. Für Schutzansprüche über diese gesetzliche Vorschrift hinaus gebe es jedoch keine Rechtsgrundlage.

Das LLUR verweist auf eine Bundesstatistik: Trotz mehr als 10.000 Windkraftanlagen in Deutschland seien bisher lediglich 42 Beschwerdefälle wegen tieffrequenter Geräusche aktenkundig. In 31 davon sei nachgemessen worden – ohne Überschreitung der Grenzwerte.

Hier finden Sie unsere Antwort auf die Behördenansichten zum Infraschall:

http://www.windwahn.de/images/stories/PDF/Pressemappe%20finale%20Fassung.pdf 

Ein Ausschnitt:

S. 14 unten - Fazit aus technischer Sicht der Dipl. Ingenieure Bernd Töpperwien und Gerhard Artinger:
Da sich derzeit Veröffentlichungen zum Thema Schall von Windkraftanlagen in Deutschland primär auf Infraschall beziehen, wobei auf Basis der vorgenannten, veralteten Regelwerke und Normen argumentiert wird, stellt dies eine grob fahrlässige Verletzung der technischen Realitäten in der Akustik und der Vibra-Akustik dar. Antrieb hierfür ist vermutlich, das Ausbauziel der Bundesregierung zu Lasten der Gesundheit eines großen Teils der Bevölkerung umzusetzen. Die Genehmigung weiterer Windkraftanlagen auf Basis dieser völlig unzureichenden Vorschriften muss aus technischer Sicht umgehend unterbunden werden. Es besteht sofortiger Handlungsbedarf zum Schutz der Bevölkerung durch den Gesetzgeber gemäß Artikel 2 GG.
http://www.windwahn.de/index.php/news/media-release/pressekonferenz-zur-verfassungsbeschwerde-medienberichte.html

Die geringe Anzahl der Beschwerdefälle zur Beschallung durch WEA stimmen nicht mit unseren Erkenntnissen aus der Praxis der Schall-Opfer überein.
Die Tatsache, dass sich viele betroffene Anwohner von WEA in erster Linie über "Lärm" beschweren, ohne zwischen Hör-, tieffrequentem, Infra- oder Körperschall zu unterscheiden, weil sie als Laien dazu gar nicht in der Lage sind und die vermutete Praxis, dass in den Genehmigungsbehörden bei Beschwerdeeingängen nur "Lärm" von WEA verzeichnet wird ohne die Art zu differenzieren, kann zu o.g. Behauptung führen.
Aus eigenen Erfahrungen und den Berichten von Mitbetroffenen wissen wir, dass es etliche Beschwerdefälle gibt, die explizit auf tieffrequenten und Infraschall abzielen, sowie auf die Vibrationen und Schwingungen durchg Körperschall, die jedoch nie dokumentiert wurden, weil ILFN im Genehmigungsverfahren nicht relevant ist.

In der Machbarkeitsstudie zum Infraschall unter Federführung von Prof. Krahé kann diese Diskrepanz auf der Karte Seite 21 nachvollzogen werden.

Die Meldungen in der Karte stimmen nicht mit den tatsächlich abgegebenen Anzeigen zu Störungen durch WEA-Schall überein.

   

Was wir sind  

    unabhängig - selberdenkend - eigenfinanziert   

Die Verleumdungsversuche aus den Reihen der Windenergie-Profiteure werden auch durch ständige Wiederholung nicht wahrer:

www.windwahn.de - frei von Lobbyeinflüssen, Subventionen, Sponsoring und Ideologien

   

Verwandte Beiträge  

   

Man sollte immer auf alte Männer hören  

  • 220px-JosephPulitzerPinceNeznpsgovEs gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich. Und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen

    Josef Pulitzer (1847 - 1911)

     
  • 200px-Richard Wagner by Caesar Willich ca 1862Sandwike ist's, genau kenn ich die Bucht.
    Verwünscht! Schon sah am Ufer ich mein Haus,
    Senta, mein Kind, glaubt ich schon zu umarmen: -
    da bläst es aus dem Teufelsloch heraus ...
    Wer baut auf Wind, baut auf Satans Erbarmen!

    Richard Wagner (1813 - 1883)  - Der fliegende Holländer

     
  • gandhi-mahatma

    „Zuerst ignorieren sie dich,
    dann lachen sie über dich,
    dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

     
  • th128---ffffff--wilhelm busch.jpgAus der Mühle schaut der Müller, Der so gerne mahlen will.
    Stiller wird der Wind und stiller, Und die Mühle stehet still.
    So gehts immer, wie ich finde,
    Rief der Müller voller Zorn.
    Hat man Korn, so fehlts am Winde, Hat man Wind, so fehlt das Korn.

    Wilhelm Busch (1832 - 1908)

     
   

Anmeldung  

   

Zitate  

"Kulturelle Barbarei"
"Es ist doch pervers, wenn man, um die Umwelt zu schützen, den CO2-Ausstoß steigert und die Landschaft zerstört."


Oskar Lafontaine in der Saarbrücker Zeitung am 31.10.2013

"Man has the fundamental right to freedom, equality and adequate conditions of life, in an environment of a quality that permits a life of dignity and well-being, and he bears a solemn responsibility to protect and improve the environment for present and future generations."

Declaration of the UN Conference on the Human Environment

"Früher war Energiearmut ein Randphänomen, mittlerweile ist es ein Alltagsproblem."

Volker Hatje, Elmshorner Stadtrat

„Alternative Energiegewinnung ist unsinnig, wenn sie genau das zerstört, was man eigentlich durch sie bewahren will: Die Natur“

Reinhold Messner, 2002

"Der Ausbau regenerativer Energien kommt vor Umweltschutz"

Winfried Kretschmann, grüner Ministerpräsident von Baden-Württemberg, auf der Verbandsversammlung des Gemeindetages in BW

"Ihr müsst schon sehr gute Argumente liefern, wenn wir sie nicht bei euch vor die Haustür setzen sollen. Dann bauen wir sie woanders hin. Aber bauen werden wir sie. Warum? Weil das Gemeinwohl es gebietet."

Winfried Kretschmann (MP Baden-Württemberg) über seine Windwahnphantasien

For us, the world was full of beauty; for the other, it was a place to be endured until he went to another world. But we were wise. We knew that man's heart, away from nature, becomes hard.

Chief Luther Standing Bear (1868-1939)

"Eines Tages wird der Mensch den Lärm genauso bekämpfen müssen wie Cholera und Pest."

Robert Koch (1843-1910)

"Ich bin für Naturschutz und Energiewende verantwortlich und kann deshalb klar sagen, dass die Energiewende nicht am Naturschutz scheitern wird."

Robert Habeck, Energiewendeminister S-H am 20.08.2012 im WELT-Interview

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
Napoleon Bonaparte (1769-1821)
   

Wer ist online  

Aktuell sind 1585 Gäste und keine Mitglieder online

   
free counters
   
Copyright © 2017 windwahn.de - Windenergie? Nein Danke! - Umweltzerstörung braucht Gegenwind - Wind Energy? NO! - International Platform against Wind Madness. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© www.windwahn.de