Machen Sie sich eine Freude und tun dabei etwas Gutes.

Wir verkaufen einige unserer Bilder. 20% des Erlöses spenden wir an den Regionalverband Taunus e.V. zur Unterstützung der Verfassungsbeschwerde.
www.gallery.windwahn.de
   

NOTME Unterstützen Sie die Initiative

Not On This Mother Earth

NOT ME!

http://notme.info

   

windwahn vortragwindwahn Vortrag Infraschall

Wie wirkt Schall den man nicht hören kann?

   

pic12Neue Slideshow

über den Irrsinn Windenergie

Slideshow III

   

epawSchließen Sie sich der Europäischen Plattform gegen Windkraftwerke (EPAW) an
http://www.epaw.org/organisation.php?lang=de&country=Deutschland

   
 

WENDE - Eva Ladipo

WENDE - Ein Politthriller der besonderen Art

von Eva Ladipo, Autorin und Journalistin

Das perfekte Sommerbuch

   

TV Tipp: 01. August 2016 - Exclusiv im Ersten - 21:45

Report Mainz Magazin berichtet aus Ostfriesland

u.a. über den offensiven Filz, der im Norden allgemein als selbstverständlich erlebt wird

   

BUND und Naturstrom AG  

naturstrom ag historie small

   

Windwahn Newsletter  

Melden Sie sich zum windwahn newsletter an.

   

Vent de colère - Frankreich  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Bye bye Kirschenland  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Protestsong - Brandenburg  


PopUp MP3 Player (New Window)
   

Prokon  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Stand up! (Franken)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Antiwindkraftlied - Hessen  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Steh' auf! (Franken)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Gegenwind-Hymne (A)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Verfassungsbeschwerde - Spendenaufruf

Der Regionalverband Taunus e.V. bereitet eine Verfassungsbeschwerde vor.
Bitte unterstützen SIe diese Aktion mit einer Spende.
Weitere Informationen und Spendenkonto
   

Internationale Studie unter deutscher Federführung geht um die Welt

Details

...findet aber in den deutschen Medien keine Beachtung

Dr. Christian Koch und sein Team von der Physikalisch Technischen Bundesanstalt, PTB hat in einem internationalen Kooperationsprojekt mit dem Namen "Ears Project" die Grenzbereiche des Hörens (Infra- und Ultraschall) untersucht (windwahn-Analyse hier)..
Beteiligt waren Wissenschaftler aus Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Türkei und Deutschland.

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema "Hören" in Zusammenhang mit Infraschall emittiert durch WKA sind bei deutschen Medien weiterhin unbeliebt. Man zieht es seit der Existenz moderner Windkraftnutzung in Deutschland (1983 in S-H, ab 1986 in verschiedenen Bundesländern) vor, die ideologisch und wirtschaftlich motivierten Informationen der Windkraftbranche und grüner Politik oder aber schlichte Jubelberichte unters Lesevolk zu bringen.
Siehe die Wilstedt-Hörschallstudie der Psychologen Dr. Johannes Pohl, seit 2000 im Dienste der Windkraftbranche tätig und Dr. Gundula Hübner, Professorin an der Universität Halle, beide sind zudem als Referenten für den BWE in Seminaren etc. tätig, die in etlichen deutschen Medien thematisiert wurde. Diese Studie wird hoffiert, weil sie ergebnisorientiert genau das zutage fördert, was die Windkraftbranche erwartet, wenn sie eine derartige Untersuchung mitfinanziert: Ein Ergebnis, welches deutlich macht, dass Windkraftnutzung durch WKA nicht schädlich sein kann, die betroffenen Anwohner dagegen unter psychischen Belastungen leiden, wie z.B. einer Angststörung aus Sorge durch Schall krank zu werden (Nocebo-Effekt).

Zum Glück ist das Interesse an unabhängiger wissenschaftlicher Forschung auf internationaler Ebene sehr viel größer, als in der deutschen Lobby- und Ökodiktatur.
Bereits für die Studie der LMU zum Thema "Kann man „unhörbaren Schall hören?" veröffentlicht im Oktober 2014, war in den hiesigen Medien keine messbare Resonanz zu erkennen.
Auch zum Ears Project gab es seit der Veröffentlichung durch die Studienleitung und unserer unmittelbar folgender Publikation hier auf Windwahn am 11.07.15 noch keine Reaktion der öffentlichen Medien in Deutschland, während internationale Medien umgehend berichteten.

Frustrierend für die Wissenschaftler, skandalös für die interessierte Bevölkerung, besonders die betroffenen Anwohner von Windkraftwerken und entlarvend für die Medien. Gewünscht ist nur Information und Aufklärung, durch welche die Heilige Kuh Windkraft und die profitierende Wirtschaftsbranche
rund um die Windindustrie nicht durch wissenschaftliche Untersuchungen beschädigt wird.

Den Wissenschaftlern der PTB und ihren kooperierenden Kollegen verschiedener Hochschulen und Institute aus dem Ausland gebührt große Anerkennung für die Untersuchungen, die sie ergebnisoffen durchgeführt haben, ohne sich von der Windkraftlobby beeinflussen zu lassen.
Dazu gehört auch, dass diese allen Lesern, die umfassend informiert werden möchten zugänglich gemacht werden.
Jean Louis Butré, Präsident von EPAW.org hat eine Sammlung zum Ears Project zusammengestellt und Sarah Laurie, Medizinerin und Vorsitzende der Waubra Foundation in Victoria, Australien hat nach unserer Info das Thema umgehend auf waubrafoundation.org.au publiziert und an den Journalisten Graham Lloyd weitergeleitet, der bereits einen Artikel darüber in The Australian veröffentlicht hat.

Die Forscher haben ihre Studie bereits in dieser Woche auf dem 22. Internationalen Kongress Schall und Vibrationen im italienischen Florenz vorgestellt.
Alles nachzulesen auf www.epaw.org
JR

Australien

Brains 'excited' by wind turbines: study
Windturbinen erregen das Gehirn: Studie
http://epaw.org/echoes.php?lang=fr&article=ns116

German Article PTB
Kann man „unhörbaren" Schall hören?
http://www.ptb.de/cms/presseaktuelles/journalisten/presseinformationen/presseinfo-artikel.html?tx_news_pi1[news]=5963&tx_news_pi1[controller]=News&tx_news_pi1[action]=detail&tx_news_pi1[day]=10&tx_news_pi1[month]=7&tx_news_pi1[year]=2015&cHash=0f540c616e6aa47c5eed27c71f9aeb59

French Article Altermedia
Les éoliennes déclenchent une réaction de peur dans le cerveau
http://www.altermedia.info/france-belgique/uncategorized/les-eoliennes-declenchent-une-reaction-de-peur-dans-le-cerveau_138854.html#more-138854

English Article Sience Daily
Can you actually hear 'inaudible' sound?
Limits of human hearing (infrasound and ultrasound) examined
http://www.sciencedaily.com/releases/2015/07/150710123506.htm

 

Windwahn

Für alle Leser, die an weiteren Hintergrundinformationen interessiert sind, hat Sarah Laurie hier zusätzlich Untersuchungen und Veröffentlichungen diverser Wissenschaftler und Mediziner
aus aller Welt zusammengefasst und in Relation zu den Ergebnissen des "Koch-Konferenzpapiers" gesetzt. Es ist sicher für viele spannend zu lesen, in wieweit diese jüngste Studie zum Thema
Ohr und Hören in Grenzbereichen die teilweise bereits Jahrzehnte alten Untersuchungen damaliger Forscher bestätigt.
Mit Dank an Sarah für diese Arbeit, die für Einsteiger unter den interessierten und engagierten Medizinern äußerst hilfreich ist und neu Betroffenen Erklärungen bietet, die sie von ihren , mit dem Thema Infraschall nicht vertrauten behandelnden Ärzten nicht bekommen.
JR

 

   

Was wir sind  

    unabhängig - selberdenkend - eigenfinanziert   

Die Verleumdungsversuche aus den Reihen der Windenergie-Profiteure werden auch durch ständige Wiederholung nicht wahrer:

www.windwahn.de - frei von Lobbyeinflüssen, Subventionen, Sponsoring und Ideologien

   

Verwandte Beiträge  

   

Man sollte immer auf alte Männer hören  

  • 220px-JosephPulitzerPinceNeznpsgovEs gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich. Und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen

    Josef Pulitzer (1847 - 1911)

     
  • 200px-Richard Wagner by Caesar Willich ca 1862Sandwike ist's, genau kenn ich die Bucht.
    Verwünscht! Schon sah am Ufer ich mein Haus,
    Senta, mein Kind, glaubt ich schon zu umarmen: -
    da bläst es aus dem Teufelsloch heraus ...
    Wer baut auf Wind, baut auf Satans Erbarmen!

    Richard Wagner (1813 - 1883)  - Der fliegende Holländer

     
  • gandhi-mahatma

    „Zuerst ignorieren sie dich,
    dann lachen sie über dich,
    dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

     
  • th128---ffffff--wilhelm busch.jpgAus der Mühle schaut der Müller, Der so gerne mahlen will.
    Stiller wird der Wind und stiller, Und die Mühle stehet still.
    So gehts immer, wie ich finde,
    Rief der Müller voller Zorn.
    Hat man Korn, so fehlts am Winde, Hat man Wind, so fehlt das Korn.

    Wilhelm Busch (1832 - 1908)

     
   

Anmeldung  

   

Zitate  

"Kulturelle Barbarei"
"Es ist doch pervers, wenn man, um die Umwelt zu schützen, den CO2-Ausstoß steigert und die Landschaft zerstört."


Oskar Lafontaine in der Saarbrücker Zeitung am 31.10.2013

"Man has the fundamental right to freedom, equality and adequate conditions of life, in an environment of a quality that permits a life of dignity and well-being, and he bears a solemn responsibility to protect and improve the environment for present and future generations."

Declaration of the UN Conference on the Human Environment

"Früher war Energiearmut ein Randphänomen, mittlerweile ist es ein Alltagsproblem."

Volker Hatje, Elmshorner Stadtrat

„Alternative Energiegewinnung ist unsinnig, wenn sie genau das zerstört, was man eigentlich durch sie bewahren will: Die Natur“

Reinhold Messner, 2002

"Der Ausbau regenerativer Energien kommt vor Umweltschutz"

Winfried Kretschmann, grüner Ministerpräsident von Baden-Württemberg, auf der Verbandsversammlung des Gemeindetages in BW

"Ihr müsst schon sehr gute Argumente liefern, wenn wir sie nicht bei euch vor die Haustür setzen sollen. Dann bauen wir sie woanders hin. Aber bauen werden wir sie. Warum? Weil das Gemeinwohl es gebietet."

Winfried Kretschmann (MP Baden-Württemberg) über seine Windwahnphantasien

For us, the world was full of beauty; for the other, it was a place to be endured until he went to another world. But we were wise. We knew that man's heart, away from nature, becomes hard.

Chief Luther Standing Bear (1868-1939)

"Eines Tages wird der Mensch den Lärm genauso bekämpfen müssen wie Cholera und Pest."

Robert Koch (1843-1910)

"Ich bin für Naturschutz und Energiewende verantwortlich und kann deshalb klar sagen, dass die Energiewende nicht am Naturschutz scheitern wird."

Robert Habeck, Energiewendeminister S-H am 20.08.2012 im WELT-Interview

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
Napoleon Bonaparte (1769-1821)
   

Wer ist online  

Aktuell sind 916 Gäste und keine Mitglieder online

   
Copyright © 2016 windwahn.de - Windenergie? Nein Danke! - Umweltzerstörung braucht Gegenwind - Wind Energy? NO! - International Platform against Wind Madness. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© www.windwahn.de