Aktuelle WEA-Zahlen in SH: Variable Bestandszahlen von 2809 bis 3435 Anlagen!

Rasanter WEA-Zubau in der BRD und besonders in SH - Immer wieder tauchen neue Zahlen in der Berichterstattung auf

Dabei ergeben unsere Recherchen regelmäßig, dass die Bestandszahlen stark variieren, je nach Informationsquelle. Die Gründe können vielfältig sein, von schlechter, zumindest schleppender Datenpflege, über unterschiedliche Zeitpunkte zur Erhebung, bis zu unterschiedlichen Interessenlagen.

Näheres hier

   

https://www.openpetition.de/images/petition/weitere-windkraftanlagen-im-saarland-eine-katastrophe-fuer-mensch-und-natur_1486242125.jpg

! Petition !
Saarland

Weitere Windkraftanlagen im Saarland – eine Katastrophe für Mensch und Natur

https://www.openpetition.de/petition/online/weitere-windkraftanlagen-im-saarland-eine-katastrophe-fuer-mensch-und-natur

   

Neuer Beitrag auf www.opfer.windwahn.de

Schleswig-Holstein - Dutzende von Anwohnern von WEA in Silberstedt, Treia und Umgebung sind erkrankt.

WEA-Anwohner: Die Rotoren machen uns krank

   
etscheit

Geopferte Landschaften

Das Buch mit Beiträgen von 18 Autoren aus unterschiedlichen umweltrelevanten Disziplinen ist eine eindrucksvolle Abrechnung mit der im Namen der Energiewende fortschreitenden Industrialisierung, der zum angeblichen Schutz der Atmosphäre immer mehr Teile der Biosphäre geopfert werden.

Weiterlesen: Geopferte Landschaften

   

!! WICHTIGE PETITION !!

Umweltministerin Hendricks und das Tötungsverbot im Bundesnaturschutzgesetz

Artenschutz soll der Windkraft noch öfter zum Opfer fallen
Bitte unterzeichnen Sie die Petition zum Schutz unserer Arten!

https://www.regenwald.org/petitionen/1082/es-gibt-keine-hinnehmbare-menge-getoeteter-tiere-frau-ministerin?t=431-37-4743-1

   

windwahn vortragwindwahn Vortrag Infraschall

Wie wirkt Schall den man nicht hören kann?

   

pic12Neue Slideshow

über den Irrsinn Windenergie

Slideshow III

   

epawSchließen Sie sich der Europäischen Plattform gegen Windkraftwerke (EPAW) an
http://www.epaw.org/organisation.php?lang=de&country=Deutschland

   
 

Achtung - Stellung nehmen - Einwändungen schreiben

Auslegung des Online-Windkraft-Atlas für SH
Onlinebeteiligung ab sofort bis Ende Juni 2017

Weitere Infos hier

   

Verfassungsbeschwerde - Spendenaufruf

Der Regionalverband Taunus e.V. bringt die Windkraft vor das Bundesverfassungsgericht.
Bitte unterstützen Sie diese Aktion mit einer Spende.
--> Stichwort "Verfassungsbeschwerde" <--
   

Schleswig-Holstein

Die unzulänglichen Karten der Landesregierung sind für Einwendungen im Rahmen der Regionalplanung Teilfortschreibung Wind nicht geeignet.
Nutzen Sie daher die hervorragend aufgearbeitete Karte von H. Diedrich. http://arcg.is/1MRWx20 

   

BUND und Naturstrom AG  

naturstrom ag historie small

   

Windwahn Newsletter  

Melden Sie sich zum windwahn newsletter an.

   

Vent de colère - Frankreich  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Bye bye Kirschenland  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Protestsong - Brandenburg  


PopUp MP3 Player (New Window)
   

Prokon  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Stand up! (Franken)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Antiwindkraftlied - Hessen  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Steh' auf! (Franken)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Gegenwind-Hymne (A)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Bitte um Solidarität durch Unterzeichnung einer Petition aus Frankreich

gegen die Entwertung der Landungsstrände (D-Day-Beaches) in der Normandie zur Befreiung Europas von der Nazi-Diktatur durch eine Offshore-Windindustriezone mit 75 WEA von 180m Höhe.
Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie auch den Antrag auf Erteilung des UNESCO-Welterbetitels!
Petition unterzeichen
   

Vorankündigung

Details

"Requiem für eine Heimat"

Enoch zu Guttenberg realisiert im Rahmen einer Benefizveranstaltung das Verdi-Requiem

Enoch zu Guttenberg realisiert am Samstag, den 10. Mai 2014 um 20 Uhr in der Max-Reger-Halle in Weiden in der bayerischen Oberpfalz mit seinen Spitzenensembles, dem Orchester KlangVerwaltung München, der Chorgemeinschaft Neubeuern und mit erlesenen Solisten die "Messa da Requiem" von Giuseppe Verdi.
Der Erlös der Benefizveranstaltung, die unter dem Titel "Requiem für eine Heimat" steht, soll für übergeordnete Maßnahmen zum Schutz der über Jahrhunderte gewachsenen Bayerischen Kulturlandschaften verwendet werden. Veranstalter ist der Landschafts- und Naturschutzverein „Unser Hessenreuther Wald" – ein Mitstreiter im Aktionsbündnis Gegenwind Nordbayern.
[...]
Die Max-Reger-Halle in Weiden ist optimal über Bundesautobahnen oder mit der Bahn aus den Richtungen Frankfurt/Nürnberg – München – Berlin zu erreichen. Vor der Max-Reger-Halle sind ausreichend Parkplätze vorhanden. In Weiden gibt es eine Reihe günstiger Übernachtungsmöglichkeiten. Die Stadt und sein noch windkraftfreies Umfeld laden zu einem Wochenendurlaub ein: http://www.max-reger-halle.de/

Karten für die Benefizveranstaltung sind exklusiv über das Medienhaus der Neue Tag, Tel.: 0961/85-550, oder über http://tickets.vibus.de/00100261000000/Shop/VstDetails.aspx?VstKey=10026100000261000 zum Selbstausdruck erhältlich.

Alles lesen:

Lassen Sie sich diesen kulturellen Höhepunkt nicht entgehen!

Empfehlenswert, die Webseite "Unser Hessenreuther Wald" mit vielen Informationen:
http://www.hessenreuther-wald.de/

und unsere Facebook- und Google+ Präsentationen:
Unser Hessenreuther Wald e.V.
google.com/+Hessenreuther-waldDe


 

Landschafts- und Naturschutz

Enoch zu Guttenberg:
Warnung vor Verblendung und Profitgier

Infoveranstaltung der Bürgerinitiative „Windwahn – Nein Danke“:

Enoch zu Guttenberg referierte über Eigenwert von Natur und Landschaft / Harsche Kritik an Politikern

Leseprobe:

[...]
Harsch kritisierte Guttenberg unter anderem auch die sprachliche Semantik, mit der Argumente für WKA oder andere Energieprojekte manipulierend ummantelt würden, etwa wenn von "Parks" gesprochen werde. Dazu zählten auch diejenigen, die "ökologischen Strom" ausgerechnet aus "gigantischen Vogelmord-Maschinen" gewinnen wollten.

"Die Ideologen der Windkraft spielen hier in der Champions-League", meinte er. Es sei daher höchste Zeit, "den Feldzug der grünen Volksbeglücker und ihrer Handlanger in Parteien, Behörden, kommunalen Gremien und Verbänden gegen die Natur zu stoppen".

"Es ist an der Zeit, dort erbittert zu widerstehen, wo die Grundrechte von unser aller Leben durch Verblendung und Profitgier bedroht sind - sowie aus unserer missbrauchten und geschunden Heimat endlich wieder eine echte Demokratie zu machen", appellierte Guttenberg abschließend.
[...]

Alles lesen:
https://www.fnweb.de/region/main-tauber/niederstetten-creglingen/vor-verblendung-und-profitgier-gewarnt-1.1365847 

Und hier

"Programmierter Selbstmord"

Als erbarmungsloser Kritiker der Windkraft-Lobby erweist sich Enoch zu Guttenberg am Donnerstag in Neunkirchen. Der prominente Gast erhält für seinen messerscharfen Vortrag mehrfach spontanen Applaus.

Leseprobe:
"In diesem Land ist Zivilcourage kein hervorstehendes Merkmal", sagt zu Guttenberg mit Blick auf die deutsche Vergangenheit mit "Zeiten schlimmster politischer Verblendung". Gegen jede Form des Rückfalls sei er allergisch. Der nachhaltige Erfolg der deutschen Ökologiebewegung sei nicht allein von der Einsicht über die verheerenden Folgen des Raubbaus an der Umwelt getragen worden, sondern ein Ausdruck der "Abstoßungs-Sensibilität gegen den Wirtschaftswunder-Wahn während der 50er und frühen 60er Jahre" - und ein Aufstand gegen die Väter-Generation, "der eine glaubwürdige Abgrenzung gegenüber der eigenen Nazi-Vergangenheit nie gelang". Und: "Er war auch eine Abgrenzung gegenüber jenen 68ern, deren Auflehnung am Ende - siehe Baader-Meinhof - in faschistisch-terroristischen Denkmustern mündete." Guttenberg macht deutlich, dass es heute wieder um Aufarbeitung geht - nicht um die alter ökologischer Vergehen, denn "die sind längst Regierungsprogramm". Er sieht "heillos-zynische" Windkraft-Befürworter in der Rolle der "Gutmenschen", die uns vorgeblich vor der Klima-Katastrophe, dem atomaren Super-Gau und der Vergeudung der letzten Ressourcen retten wollen und stattdessen "unsere letzten natürlichen, nicht urbanisierten Lebensräume in monströse Industriegebiete verwandeln, die ganze Wälder, ja ganze Horizonte mit ihren Windkraftanlagen zerstören und Felder und Wiesen mit Solarparks verwüsten". Dagegen gelte es zu kämpfen, und der Redner lobt ausdrücklich das Engagement von Bürgerinitiativen wie "WindWahn - Nein Danke".

Alles lesen:
http://www.swp.de/bad_mergentheim/lokales/bad_mergentheim/Programmierter-Selbstmord;art5642,2405958 

Traurige Gepflogenheiten im Main-Tauber-Kreis
https://www.fnweb.de/region/main-tauber/niederstetten-creglingen/vorwurfe-gegen-das-rp-sind-haltlos-1.1359784

Artenschutz als Farce - Betrug in der windigen Branche - Gier kommt vor Totalverlust

Ausschnitte:

Mehr als acht Jahre nach Inbetriebnahme der drei Windkraftanlagen bei Frauental sind jetzt die naturschutzrechtlichen Ersatzmaßnahmen begonnen worden. Immerhin, in der Windwahnmarsch wurden auch Ausgleichsflächen für Naturschutzschutz wegen Flächenverbrauch für WKA mit selbigen der nächsten Tranche bebaut...

Eigentlich hätte der Erbauer des Windparks - die Firma Behlau Energie aus Salzkotten - diese Ausgleichsmaßnahmen vornehmen müssen. So war es vom Landratsamt bei der Erteilung der Baugenehmigung festgelegt worden.Doch dazu kam es nicht (wir berichteten), weil die Firma in Schwierigkeiten geriet. Mehrfache Mahnungen des Landratsamtes blieben folgenlos. Schleswig-Holsteiner Gepflogenheiten - Schallmessungen als Genehmigungsbestandteil 18 Jahre lang bis zur Abschaltung nicht durchgeführt, Errichtung einer weiteren WKA auf der Ausgleichfläche für eine andere, Abstände zur Wohnbebauung nicht eingehalte, Verschiebung der WKA-Standorte nach der Baugenehmigung und und und...

Inzwischen haben alle drei Windkraftanlagen neue Betreiber. - Insolvenzen in der windigen Branche - ein weitverbreitetes Phänomen... Immerhin können mit jedem Neueinstieg mit Betreiberwechsel die vollmundig versprochenen Gewerbesteuern für die ebenso gutgläubigen wie gierigen Gemeinden entfallen...

Einer der damaligen Mitarbeiter der Firma Behlau, Mike Rico Trentzsch, sitzt momentan in Untersuchungshaft. Vor dem Landgericht Paderborn ist er angeklagt wegen des Verdachts auf Betrug und Untreue. Die Anklage spricht von einem Schaden von rund 1,5 Millionen Euro zulasten von Anlegern, die in den geplanten Windpark Wittenweiler, einem Stadtteil von Blaufelden, investieren wollten. Dieser Windpark wurde nie gebaut. -PROKON ist überall... Verlockungen großer Renditeversprechen heizen die Gier der Anleger an - dann kommt der Totalverlust....

Der Vorwurf lautete auf Anstiftung zur Begehung einer Straftat - angeblich sei gegen das Bundesnaturschutzgesetz verstoßen worden.
Die Polizei hatte daraufhin das Landratsamt als Untere Naturschutzbehörde um Prüfung des Sachverhalts gebeten. Das Regierungspräsidium hatte demnach den künftigen Betreibern der Windkraftanlagen vorgeschlagen, die Nistkästen im Herbst vor der Baufeldfreimachung zu verschließen. - Angeblich???

Es wäre zwar äußerst unwahrscheinlich, aber dennoch nicht auszuschließen gewesen, dass die Nistkästen von Fledermäusen zur Überwinterung genutzt werden. Dann hätten keine Rodungsarbeiten stattfinden können.- Ups,  keine Erhebungen zum Artenschutz im Vorfeld der Genehmigungen??? Kartierungen vernachlässigbar??? Gutachten Fehlanzeige???

Die im geplanten Baufeld befindlichen Nistkästen wurden daraufhin von einem durch die Betreiber beauftragten Biologen abgehängt und sollen später an neuer Stelle wieder angebracht werden. -Erstaunlich, wozu sich Biologen hinreißen lassen, wenn profitgierige Betreiber ihre Planungen gegen alle Regeln umsetzen...

Der Vorwurf einer Straftat ist aus Sicht des Umweltschutzamtes haltlos. "Vielmehr wurde mit dem vorübergehenden Abhängen der Nistkästen vermieden, dass ein möglicher Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz - die Rodung trotz Belegung der Nistkästen durch Fledermäuse - eintreten kann" - Absurder geht's nimmer.... Dabei haben die EEG-Profiteure doch die Lizenz zum Töten schon in der Tasche...
Aber immerhin: Anderswo werden Brutbäume gefällt, Nester entfernt - auch mit Nestlingen, Vögel vergiftet, in Schlagfallen getötet und in den Nestern erschossen. Da mutet die o.g. Praxis  im Klosterwald direkt harmlos an...

Ist die Kirche hier z.B. mittels Verpachtung auch beteiligt???
JR

   

Was wir sind  

    unabhängig - selberdenkend - eigenfinanziert   

Die Verleumdungsversuche aus den Reihen der Windenergie-Profiteure werden auch durch ständige Wiederholung nicht wahrer:

www.windwahn.de - frei von Lobbyeinflüssen, Subventionen, Sponsoring und Ideologien

   

Verwandte Beiträge  

   

Man sollte immer auf alte Männer hören  

  • 220px-JosephPulitzerPinceNeznpsgovEs gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich. Und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen

    Josef Pulitzer (1847 - 1911)

     
  • 200px-Richard Wagner by Caesar Willich ca 1862Sandwike ist's, genau kenn ich die Bucht.
    Verwünscht! Schon sah am Ufer ich mein Haus,
    Senta, mein Kind, glaubt ich schon zu umarmen: -
    da bläst es aus dem Teufelsloch heraus ...
    Wer baut auf Wind, baut auf Satans Erbarmen!

    Richard Wagner (1813 - 1883)  - Der fliegende Holländer

     
  • gandhi-mahatma

    „Zuerst ignorieren sie dich,
    dann lachen sie über dich,
    dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

     
  • th128---ffffff--wilhelm busch.jpgAus der Mühle schaut der Müller, Der so gerne mahlen will.
    Stiller wird der Wind und stiller, Und die Mühle stehet still.
    So gehts immer, wie ich finde,
    Rief der Müller voller Zorn.
    Hat man Korn, so fehlts am Winde, Hat man Wind, so fehlt das Korn.

    Wilhelm Busch (1832 - 1908)

     
   

Anmeldung  

   

Zitate  

"Kulturelle Barbarei"
"Es ist doch pervers, wenn man, um die Umwelt zu schützen, den CO2-Ausstoß steigert und die Landschaft zerstört."


Oskar Lafontaine in der Saarbrücker Zeitung am 31.10.2013

"Man has the fundamental right to freedom, equality and adequate conditions of life, in an environment of a quality that permits a life of dignity and well-being, and he bears a solemn responsibility to protect and improve the environment for present and future generations."

Declaration of the UN Conference on the Human Environment

"Früher war Energiearmut ein Randphänomen, mittlerweile ist es ein Alltagsproblem."

Volker Hatje, Elmshorner Stadtrat

„Alternative Energiegewinnung ist unsinnig, wenn sie genau das zerstört, was man eigentlich durch sie bewahren will: Die Natur“

Reinhold Messner, 2002

"Der Ausbau regenerativer Energien kommt vor Umweltschutz"

Winfried Kretschmann, grüner Ministerpräsident von Baden-Württemberg, auf der Verbandsversammlung des Gemeindetages in BW

"Ihr müsst schon sehr gute Argumente liefern, wenn wir sie nicht bei euch vor die Haustür setzen sollen. Dann bauen wir sie woanders hin. Aber bauen werden wir sie. Warum? Weil das Gemeinwohl es gebietet."

Winfried Kretschmann (MP Baden-Württemberg) über seine Windwahnphantasien

For us, the world was full of beauty; for the other, it was a place to be endured until he went to another world. But we were wise. We knew that man's heart, away from nature, becomes hard.

Chief Luther Standing Bear (1868-1939)

"Eines Tages wird der Mensch den Lärm genauso bekämpfen müssen wie Cholera und Pest."

Robert Koch (1843-1910)

"Ich bin für Naturschutz und Energiewende verantwortlich und kann deshalb klar sagen, dass die Energiewende nicht am Naturschutz scheitern wird."

Robert Habeck, Energiewendeminister S-H am 20.08.2012 im WELT-Interview

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
Napoleon Bonaparte (1769-1821)
   

Wer ist online  

Aktuell sind 541 Gäste und keine Mitglieder online

   
free counters
   
Copyright © 2017 windwahn.de - Windenergie? Nein Danke! - Umweltzerstörung braucht Gegenwind - Wind Energy? NO! - International Platform against Wind Madness. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© www.windwahn.de