Aktuelle WEA-Zahlen in SH: Variable Bestandszahlen von 2809 bis 3435 Anlagen!

Rasanter WEA-Zubau in der BRD und besonders in SH - Immer wieder tauchen neue Zahlen in der Berichterstattung auf

Dabei ergeben unsere Recherchen regelmäßig, dass die Bestandszahlen stark variieren, je nach Informationsquelle. Die Gründe können vielfältig sein, von schlechter, zumindest schleppender Datenpflege, über unterschiedliche Zeitpunkte zur Erhebung, bis zu unterschiedlichen Interessenlagen.

Näheres hier

   

https://www.openpetition.de/images/petition/weitere-windkraftanlagen-im-saarland-eine-katastrophe-fuer-mensch-und-natur_1486242125.jpg

! Petition !
Saarland

Weitere Windkraftanlagen im Saarland – eine Katastrophe für Mensch und Natur

https://www.openpetition.de/petition/online/weitere-windkraftanlagen-im-saarland-eine-katastrophe-fuer-mensch-und-natur

   

Neuer Beitrag auf www.opfer.windwahn.de

Schleswig-Holstein - Dutzende von Anwohnern von WEA in Silberstedt, Treia und Umgebung sind erkrankt.

WEA-Anwohner: Die Rotoren machen uns krank

   
etscheit

Geopferte Landschaften

Das Buch mit Beiträgen von 18 Autoren aus unterschiedlichen umweltrelevanten Disziplinen ist eine eindrucksvolle Abrechnung mit der im Namen der Energiewende fortschreitenden Industrialisierung, der zum angeblichen Schutz der Atmosphäre immer mehr Teile der Biosphäre geopfert werden.

Weiterlesen: Geopferte Landschaften

   

!! WICHTIGE PETITION !!

Umweltministerin Hendricks und das Tötungsverbot im Bundesnaturschutzgesetz

Artenschutz soll der Windkraft noch öfter zum Opfer fallen
Bitte unterzeichnen Sie die Petition zum Schutz unserer Arten!

https://www.regenwald.org/petitionen/1082/es-gibt-keine-hinnehmbare-menge-getoeteter-tiere-frau-ministerin?t=431-37-4743-1

   

windwahn vortragwindwahn Vortrag Infraschall

Wie wirkt Schall den man nicht hören kann?

   

pic12Neue Slideshow

über den Irrsinn Windenergie

Slideshow III

   

epawSchließen Sie sich der Europäischen Plattform gegen Windkraftwerke (EPAW) an
http://www.epaw.org/organisation.php?lang=de&country=Deutschland

   
 

Achtung - Stellung nehmen - Einwändungen schreiben

Auslegung des Online-Windkraft-Atlas für SH
Onlinebeteiligung ab sofort bis Ende Juni 2017

Weitere Infos hier

   

Achtung in Mittelhessen - Auslegung der Unterlagen

Einsichtnahme für Projekt Buhlenberg & Siegfriedeiche
vom 2. Januar 2017 bis zum 1. Februar 2017
Schriftliche Einwendungen gegen das Vorhaben bis zum 15. Februar 2017!

Weitere Infos hier

   

Schleswig-Holstein

Die unzulänglichen Karten der Landesregierung sind für Einwendungen im Rahmen der Regionalplanung Teilfortschreibung Wind nicht geeignet.
Nutzen Sie daher die hervorragend aufgearbeitete Karte von H. Diedrich. http://arcg.is/1MRWx20 

   

BUND und Naturstrom AG  

naturstrom ag historie small

   

Windwahn Newsletter  

Melden Sie sich zum windwahn newsletter an.

   

Vent de colère - Frankreich  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Bye bye Kirschenland  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Protestsong - Brandenburg  


PopUp MP3 Player (New Window)
   

Prokon  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Stand up! (Franken)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Antiwindkraftlied - Hessen  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Steh' auf! (Franken)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Gegenwind-Hymne (A)  

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
   

Verfassungsbeschwerde - Spendenaufruf

Der Regionalverband Taunus e.V. bringt die Windkraft vor das Bundesverfassungsgericht.
Bitte unterstützen Sie diese Aktion mit einer Spende.
--> Stichwort "Verfassungsbeschwerde" <--
   

Natur- und Artenschutz - Lobbyismus Komplex

Details

Natur- und Artenschutz in der BRD -
von Naturschutzverbänden und Politik verraten und an Windenergieprofiteure verkauft

Das neue politische Dogma lautet:

Natur- und Artenschützer sind rechtsextrem - Anwohner von WKA mit Schallerkrankungen sind eingebildete Kranke -
Und allesamt sind sie St. Florianer, auch Nimbys genannt

Wie diffamiere ich Windkraftgegner in Deutschland

Eine Lektion zu den Machenschaften der deutschen "öko"-ideologischen Kaste zugunsten von Profiteuren des EEG und zur Befriedigung eigener Weltsichten

Geschickte Psychologen der Ökodiktatoren bereiten Strategien vor, Politiker der entsprechenden Parteien setzen diese dann um.

Heraus kommen dann Feststellungen auf dem Deutschen Naturschutztag in Mainz wie: " Erstmals soll bei dem Treffen auch thematisiert werden, wie rechtsextreme Kräfte versuchten, Umweltschutzthemen für sich zu instrumentalisieren."

Dazu hat die Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, Ulrike Höfken - GRÜNE, bereits ein umfangreiches Pamphlet zur Gehirmwäsche herausgegeben, in dem alle Mitbürger dieses Landes per se zu Rechtsradikalen erklärt werden, wenn sie sich um den Erhalt von Arten und Natur einsetzen und dabei gegen Windkraftwerke votieren.

Frau Höfken ist nicht allein mit ihren radikalen Totschlagargumenten gegenüber Andersdenkenden. Treue Weggefährten sind nicht nur ihre grünen Parteigenossen, sondern auch alle organisierten Gruppen der vom EEG und vom Klimaalarmismus profitierenden Verbände wie BUND, NABU, Greenpeace etc., die z.B. über ihre Töchter wie Campact ihre Diffamierungskampagnen gegenüber Andersdenkenden verbreiten.

Die Tatsache, dass nun auch professionelle Naturschützer, die man bisher als seriös, wissenschaftlich und frei von Lobbyeinflüssen eingeschätzt hatte, sich öffentlich vor den Ideologie-Karren spannen lassen, erschüttert nicht nur alle engagierten Naturschützer ohne Pofitinteressen und Abhängigkeiten, sondern weist den Weg ins endgültige Aus des Natur- und Artenschutzes in Deutschland.

Wie weit diese Aktivitäten der zahlreichen selbsternannten Gutmenschen aller politischer Couleur in dieser Republik gehen, zeigt auch die Aufforderung durch die Umweltämter der Länder an die Vertreter der staatlichen Vogelschutzwarten ihren Forderungskatalog vor der Veröffentlichung mit dem Bundesverband Windenergie - BWE - abzustimmen!

Windenergie und Vogelschutz: staatliche Vogelschutzwarten als Marionetten der Windenergie-Lobby

Zitat mit Dank aus EGE-Eulen
"Die Leiter der deutschen Vogelschutzwarten sind in Mainz verpflichtet worden, das vorbereitete Papier mit dem Bundesverband Windenergie (BWE) abzustimmen. Erst wenn sich beide Seiten über die Aussagen des Papiers geeinigt hätten, könne an eine Veröffentlichung gedacht werden. Eine Demütigung der Fachleute des Vogelschutzes und ein beispielloser Vorgang in der Geschichte des Naturschutzes in Deutschland! Es ist so, als würde die deutsche Ärzteschaft gezwungen, die Veröffentlichung ihres Memorandums über die Gefahren des Rauchens von der Zustimmung der Tabakindustrie abhängig zu machen.

In welchen Lobbyismus verfällt dieses Land? Die weichgespülten Naturschutzvereinigungen sind vermutlich weder zu einer angemessenen Reaktion noch zu einer öffentlichen Unmutsäußerung fähig. Zu groß ist ihre eigene Bindung an die Windenergiewirtschaft und ihre Abhängigkeit vom emotionalen und finanziellen Wohlwollen der Umweltministerien. "

Windenergiewirtschaft und Naturschutzverbände: gemeinsame Positionen in Hannover

Umfangreiche Informationen und wichtige Hintergründe, insbesondere zu den Verquickungen von Windkraftlobby und Naturschutzverbänden finden Sie mit Dank beim Wattenrat:
http://www.wattenrat.de/

Der BUND, der DNR und die Windenergiewirtschaft – September 2014

Die Windenergiewirtschaft in Niedersachsen erwartet von dem dortigen grünen Umweltministers Stefan Wenzel einen "Leitfaden Windenergie und Naturschutz". Dieser Leitfaden soll die von der Windenergiewirtschaft seit zehn Jahren bekämpfte Arbeitshilfe "Naturschutz und Windenergie" des Niedersächsischen Landkreistages (NLT) ablösen. Die Windenergiewirtschaft hatte die als NLT-Papier bekannte Arbeitshilfe mit Klagen überzogen, war aber vor Gericht stets gescheitert. Deshalb soll das Problem auf politischem Wege gelöst werden. - Mehr: http://tinyurl.com/Wind-Hannover

Windkraft-Lobbyisten vom BWE bestimmen die Abstände zum Schutz der Avifauna

Bitte abrufen und vergleichen, sobald das vom BWE zu seinen Gunsten zensierte und dann von den Umweltministern der Länder zur Veröffentlichung freigegebene Endprodukt zum Thema Abstand greifbar ist.
Das sollte dann umgehend Teil einer Beschwerde bei der EU-Umweltkommission sein, gern mit den Hinweisen auf weitere Verletzungen des europäischen Vogelschutzes bei Ihnen in der Region!

Hier geht's zum Entwurf der Fachkonvention zu den Abstandsregelungen für Windenergieanlagen zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten - hier noch unzenziert vom BWE und den Landesumweltministerien - mit Dank an www.Wattenrat.de:

http://www.wattenrat.de/2014/09/11/fachkonvention-%E2%80%9Cabstandsregelungen-fur-windenergieanlagen-zu-bedeutsamen-vogellebensraumen-sowie-brutplatzen-ausgewahlter-vogelarten%E2%80%9D-liegt-als-pdf-vor/ 

http://www.wattenrat.de/wp-content/uploads/2014/09/LAG_VSW_13Mai2014_Entwurf_0001-bearb.pdf

Falls es noch Leser geben sollte, die sich fragen "Warum tun die das?", der sei erinnert an das übliche System, welches die deutsche Lobbytatur prosperieren läßt:
Nutze die Politiker zu Deinen Zwecken, solange sie im Amt sind und versorge sie als Dankeschön mit gut dotierten Posten in Deinem Unternehmen, wenn sie ihr politisches Amt aufgeben (müssen).

Wie gut das klappt, ob z.B. bei Ex-Politikern aus B-W, aus S-H, aus M-V und auch bei ehemaligen Landesbeamten von Genehmigungsbehörden lesen Sie hier:

Das WK-Unternehmen KNE ist bereits seit Jahren begünstigt durch die Entscheidungen des Energieministers und der Landesregierung, an denen Mitarbeiter der Firma KNE aktiv beteiligt wurden.

Unter der Regierung der CDU mit Jost de Jager als Wirtschaftsminister wurde der Regionalplan für die Teilfortschreibung von Windeignungsflächen erstellt, die auch in Naturparks und in sensiblen Regionen mit Vorkommen seltener Avifauna die Projekte des späteren "Arbeitgebers" wohlwollend berücksichtigte.

  • Der frühere Wirtschaftsminister von Baden-Württemberg, Walter Döring ist heute Vorsitzender bei Windcluster BW und in den Beirat der WV Energie AG mit Schwerpunkt Windkraft
  • Der pensionierte Beamte im LLUR (Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume) in Schleswig-Holstein, Andreas Kunte, genannt Windkraft-Papst, zuständig für die Genehmigungen für WKA nach dem BImschG, leistet seit Eintritt in den Ruhestand dem BWE (Bundesverband Windenergie) wertvolle Dienste als Referent. Bereits in seiner aktiven Zeit als Beamter des LLUR bereiste er die Dörfer Schleswig-Holsteins, in denen Windkraftprojekte geplant waren, um den Einwohnern von den Segnungen und der Ungefährlichkeit der Windkraft zu berichten.

Lobby-Control nimmt Ihre weiteren Beispiele sicher gern in ihre Liste auf: https://www.lobbycontrol.de/schwerpunkt/seitenwechsel/
JR

   

Was wir sind  

    unabhängig - selberdenkend - eigenfinanziert   

Die Verleumdungsversuche aus den Reihen der Windenergie-Profiteure werden auch durch ständige Wiederholung nicht wahrer:

www.windwahn.de - frei von Lobbyeinflüssen, Subventionen, Sponsoring und Ideologien

   

Verwandte Beiträge  

   

Man sollte immer auf alte Männer hören  

  • 220px-JosephPulitzerPinceNeznpsgovEs gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich. Und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen

    Josef Pulitzer (1847 - 1911)

     
  • 200px-Richard Wagner by Caesar Willich ca 1862Sandwike ist's, genau kenn ich die Bucht.
    Verwünscht! Schon sah am Ufer ich mein Haus,
    Senta, mein Kind, glaubt ich schon zu umarmen: -
    da bläst es aus dem Teufelsloch heraus ...
    Wer baut auf Wind, baut auf Satans Erbarmen!

    Richard Wagner (1813 - 1883)  - Der fliegende Holländer

     
  • gandhi-mahatma

    „Zuerst ignorieren sie dich,
    dann lachen sie über dich,
    dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

     
  • th128---ffffff--wilhelm busch.jpgAus der Mühle schaut der Müller, Der so gerne mahlen will.
    Stiller wird der Wind und stiller, Und die Mühle stehet still.
    So gehts immer, wie ich finde,
    Rief der Müller voller Zorn.
    Hat man Korn, so fehlts am Winde, Hat man Wind, so fehlt das Korn.

    Wilhelm Busch (1832 - 1908)

     
   

Anmeldung  

   

Zitate  

"Kulturelle Barbarei"
"Es ist doch pervers, wenn man, um die Umwelt zu schützen, den CO2-Ausstoß steigert und die Landschaft zerstört."


Oskar Lafontaine in der Saarbrücker Zeitung am 31.10.2013

"Man has the fundamental right to freedom, equality and adequate conditions of life, in an environment of a quality that permits a life of dignity and well-being, and he bears a solemn responsibility to protect and improve the environment for present and future generations."

Declaration of the UN Conference on the Human Environment

"Früher war Energiearmut ein Randphänomen, mittlerweile ist es ein Alltagsproblem."

Volker Hatje, Elmshorner Stadtrat

„Alternative Energiegewinnung ist unsinnig, wenn sie genau das zerstört, was man eigentlich durch sie bewahren will: Die Natur“

Reinhold Messner, 2002

"Der Ausbau regenerativer Energien kommt vor Umweltschutz"

Winfried Kretschmann, grüner Ministerpräsident von Baden-Württemberg, auf der Verbandsversammlung des Gemeindetages in BW

"Ihr müsst schon sehr gute Argumente liefern, wenn wir sie nicht bei euch vor die Haustür setzen sollen. Dann bauen wir sie woanders hin. Aber bauen werden wir sie. Warum? Weil das Gemeinwohl es gebietet."

Winfried Kretschmann (MP Baden-Württemberg) über seine Windwahnphantasien

For us, the world was full of beauty; for the other, it was a place to be endured until he went to another world. But we were wise. We knew that man's heart, away from nature, becomes hard.

Chief Luther Standing Bear (1868-1939)

"Eines Tages wird der Mensch den Lärm genauso bekämpfen müssen wie Cholera und Pest."

Robert Koch (1843-1910)

"Ich bin für Naturschutz und Energiewende verantwortlich und kann deshalb klar sagen, dass die Energiewende nicht am Naturschutz scheitern wird."

Robert Habeck, Energiewendeminister S-H am 20.08.2012 im WELT-Interview

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
Napoleon Bonaparte (1769-1821)
   

Wer ist online  

Aktuell sind 590 Gäste und keine Mitglieder online

   
free counters
   
Copyright © 2017 windwahn.de - Windenergie? Nein Danke! - Umweltzerstörung braucht Gegenwind - Wind Energy? NO! - International Platform against Wind Madness. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© www.windwahn.de